Tapetenwechsel

Holzwand

Einige von euch wissen es schon, alle anderen erfahren es jetzt: Ich habe meinen Bachelor-Abschluss  so gut wie in der Tasche,  ziehe nach München und starte ins Berufsleben. 🙂 Ich werde ab April als Redakteurin bei einem Verlag arbeiten! 😀

Nächste Woche findet dann der „große“ Umzug statt – mit ganz vielen Kisten, Kartons und einem Sprinter statt. An sich pendele ich aber schon seit Ende Februar zwischen meiner Studenten-WG und meiner neuen Wohnung hin und her.

Ich freue mich, endlich wieder in München zu sein. Es hat auch ein bisschen was von einer Heimkehr, nachdem ich ja schon einmal hier gewohnt habe. Hoffentlich bleibe ich diesmal länger als beim letzten Mal. 😉

Weihnachtsdeko-Shopping: Teil 1

Ein Dekoriertalent war ich wohl noch nie. Abgesehen von ein paar Dekoelementen hier und da gibt es in meinem Zimmer nicht mal irgendwelche Bilder, weil ich einfach zu faul bin, sie aufzuhängen.

Dieses Jahr wollte ich unsere WG aber zumindest halbwegs weihnachtlich gestalten. Also bin ich mit dem festen Vorsatz, zumindest einen Adventskalender zu kaufen, ins Loop gefahren. Da sieht alles schon sehr weihnachtlich aus …

Lichterketten, die meinen Vorstellungen entsprochen haben und wegen denen ich hauptsächlich hingefahren bin, habe ich nicht bekommen, aber es ist ja zum Glück erst Ende November. Zumindest theoretisch sollte ich also noch genug Zeit haben, sie zu besorgen.

Deko gab es jedoch mehr als genug und ich musste mich ziemlich zurückhalten – unsere WG ist klein und der vorhandene Platz wird anderweitig gebraucht. Ein paar kleine Teile musste ich dennoch mitnehmen – denn wie soll ohne Deko Weihnachtsstimmung aufkommen?

Der Umzug

Mein Umzug nach Darmstadt ist endlich (größtenteils) geschafft. Einige Kartons stehen immer noch bei meiner Mutter, aber alles auf einmal konnte ich einfach nicht im Auto transportieren. Und gelegentlich werde ich an den Wochenenden ja immer noch zu Besuch bei meiner Familie sein. 😉

Meine Kurse an der Uni beginnen regulär auch erst am 15. Oktober, bisher hatte ich nur ein paar Einführungsveranstaltungen und Campusführungen.

Ich wohne jetzt in einer schnuckeligen Zweier-WG mit einem Mitbewohner, den ich allerdings noch nicht kennen gelernt habe. Wir haben uns aber schon über den Facebook-Messenger geschrieben und er scheint zu seinem Glück ein ganz umgänglicher Typ zu sein.

Und zum Abschluss noch ein Bild von meinem neuen Zuhause. Schick, oder?

Studentenwohnheim Darmstadt