Die Zuckerkatze beim T1Day 2014

Endlich komme auch ich mal dazu, auf meinem Blog über den T1Day in Berlin zu berichten, der vor genau drei Monaten war.
Und ja, ich weiß, dass ich spät dran bin.

Am Tag vor dem Tag nur für uns sind wir mit dem Zug von Darmstadt nach Frankfurt am Main und dann weiter nach Berlin gefahren. Zuerst hatten wir – mein Schatz und ich – überlegt, das Auto zu nehmen, weil die Fahrt an sich billiger gewesen wäre, aber letztendlich haben wir uns doch für die Zugfahrt entschieden. Wir wollten ein paar schöne Tage haben – und dazu gehört auch eine stressfreie Hin- und Rückreise. Autofahren ist doch immer irgendwie nervig, vor allem bei diesem Wetter. Berlin war eingeschneit. Und auf Eis und Schnee fahren mag ich ja mal so gar nicht.

Nach dem Mittagessen – bei dem ich übrigens die Kohlenhydratangaben vermisst habe, auch wenn es  nur Suppe war – waren wir dann beim CGM-Workshop mit Ulrike Thurm. Das war fast schon eine Erleuchtung für mich.
Obwohl ich eigentlich dachte, ich wäre schon gut informiert, was CGM-Systeme angeht, wurde ich doch noch mit vielen extrem hilfreichen Informationen überrascht und habe mich am Schluss sogar ganz spontan dazu entschieden, mir das zu meiner Pumpe passende System zu besorgen. Auslöser war wohl der Herr, der sagte, er würde lieber sein Auto verkaufen als auf sein CGMS zu verzichten. Das hat mich schwer beeindruckt und ich dachte mir: Geld hin, Geld her. Es geht schließlich um meine Gesundheit und ich nehme alles, was mir mein Dia-Leben erleichtert.

Ich hatte so gar keine Vorstellung, was mich beim T1Day erwarten würde. Wahrscheinlich wusste das auch niemand so genau, schließlich war dies die erste Veranstaltung dieser Art. Aber sie war toll! Ich war am Schluss sogar so aufgeputscht von den ganzen Endorphinen, dass ich fast losgeheult hätte.

Mir war nämlich nie klar, wie viele Diabetiker es außer mir noch gibt, weil ich in meinem Bekanntenkreis die einzige bin und mich sonst mit niemandem austauschen kann. Es war ein wahnsinnig tolles Gefühl zu merken, dass es doch so viele von uns gibt und dass ich gar nicht so alleine bin wie ich dachte.

T1Day 2014

© Mike Fuchs

 

Ein Gedanke zu „Die Zuckerkatze beim T1Day 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.